5/5 (10)

Die gesundheitlichen Vorteile von Wein, genauer von Rotwein, werden von Forschern seit geraumer Zeit diskutiert.

Viele Menschen glauben, dass ein Glas Wein pro Tag zu einem gesunden Lebensstil führt.

Studien haben immer wieder darauf hingewiesen, dass ein mäßiger Rotweinkonsum zu einem geringeren Risiko für mehrere Krankheiten führt, insbesondere für solche, die mit dem Herzen zusammenhängen.

gesundlichen-vorteile-von-rotwein-1

gesundlichen-vorteile-von-rotwein

Vorteile des Rotweintrinkens

Trauben, die der Hauptbestandteil von Rotwein sind und voll von Antioxidantien.

Also diese Antioxidantien bieten eine Fülle von gesundheitlichen Vorteilen.

Dazu gehören:

  • Reduziert die Oxidation im Körper: Rotwein reduziert die Schäden durch Oxidation im Körper, also durch ein Antioxidans namens Proanthocyanidine im Rotwein.
  • Verhindert Karies: Rotwein neigt dazu, den Zahnschmelz zu verhärten, was wiederum das Wachstum von Bakterien einschränkt und Karies verhindert. Im Rotwein enthaltenen Polyphenole reduzieren tendenziell die Zahnfleischentzündung und beugen so Zahnfleischerkrankungen vor.
  • Schützt das Herz vor Herzerkrankungen und Schlaganfall: Rotwein enthält Resveratrol, eine starke antioxidative Verbindung, die den Gehalt an gesättigten Fettsäuren in den Arterien reduziert. Rotwein ist auch voll von Flavonoiden und Saponinen, die Sie vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen. Rotwein neigt auch dazu, den guten Cholesterinspiegel im Körper zu erhöhen.
  • Gibt eine schöne, gesunde Haut: Rotwein enthält Antioxidantien, die dem Alterungsprozess vorbeugen und gleichzeitig feine Linien und Falten reduzieren.
  • Um das Krebsrisiko zu reduzieren: Mäßiger Konsum von Rotwein reduziert das Risiko von Brustkrebs bei Frauen, zusammen mit Krebs im Zusammenhang mit Dickdarm, Eierstock, Basalzelle und Prostata. Rotwein enthält Quercetin, das Lungenkrebs verhindert und Resveratrol, das die Entwicklung von Krebszellen verhindert.
  • Um das Risiko einer Demenz zu reduzieren: Rotwein verringert tendenziell das Risiko von Demenz und Alzheimer.
  • Um das Risiko einer Depression zu reduzieren: Eine Studie über ältere und mittlere Altersgruppen, die 2-7 Gläser Rotwein pro Woche tranken, zeigte ein geringeres Risiko für Depressionen.
  • Zur Reduzierung der Insulinresistenz: Das Trinken von 2 Gläsern Rotwein pro Tag für 4 Wochen reduziert die Insulinresistenz.
  • Um das Risiko von Typ-II-Diabetes zu reduzieren: Mäßiger Rotweinkonsum reduziert das Risiko, an Typ-II-Diabetes bei Frauen zu erkranken.

Nachricht um sie nach Hause mitzunehmen

Rotwein, wenn er in Maßen getrunken wird, sagen wir 1-2 Gläser pro Tag, hilft sehr. Übermäßiger Konsum muss jedoch vermieden werden, da er zu Alkoholismus führen kann.

Geben Sie dieser Seite ein High Five!